Schulgebäude - Grundschule Mittegroßefehn

Direkt zum Seiteninhalt

Schulgebäude

Unsere Schule

Das heutige Schulgebäude wurde im Jahre 1979 erstmalig bezogen. Aufgrund der steigenden Schülerzahlen wurde ein Erweiterungsbau mit 3 zusätzlichen Räumen im Jahre 1994 fertig gestellt.

Die Schule verfügt zur Zeit über 8 Unterrichtsräume, 1 Kleingruppenraum, 1 Werkraum, 1 Bücherei 1 Aula, eine große Mensa sowie über zusätzliche Schulverwaltungs- und Lehrmittelräume. Im ganzen Gebäude verfügen wir über eine sehr schnelle Internetverbindung. Jede Klasse ist mit einer elektronischen Tafel (Smartboard) und mit einer digitalen Kamera ausgestattet. Zudem verfügen wir über 2 Klassensätze der neuesten I-Pad-Generation sowie über einen Klassensatz internetfähiger Laptops. Damit sind wir in Zeiten der Digitalisierung optimal ausgestattet. Seit dem Beginn des Schuljahres 2006/2007 verfügen wir außerdem über einen gut ausgestatteten Computerraum mit 18 Schüler-PC`s und einem Lehrer- PC mit Beamer.

Insgesamt befindet sich das Gebäude in einem guten Zustand. Durch gezielte Planungen in den vergangenen Jahren haben wir versucht, dem Gebäude sowohl innen als auch außen ein   “freundliches Gesicht” zu geben, damit alle Beteiligten sich hier auch gerne aufhalten. Dabei spielt natürlich auch die Gestaltung der Flure durch die Ausstellung von Schülerarbeiten eine nicht unbedeutende Rolle.

Im Jahre 1995/96 wurde die schuleigene Turnhalle erbaut und fertig gestellt. Beanspruchten vorher die Fahrten zur Holtroper Turnhalle einen großen Teil der Sportstunden, so braucht man heute nur einen kurzen Weg über den Schulhof zu gehen. Die Turnhalle ist gut ausgestattet und bietet alle Rahmenbedingungen für einen qualifizierten Sportunterricht.

Im Jahreswechsel 2014/15 ist ein weiterer Anbau am Hauptgebäude fertig gestellt worden. Die neue Mensa für die Mittagsverpflegung im Ganztag sowie ein Besprechungsraum und ein weiterer Unterrichtsraum stehen uns seitdem zur Verfügung. In diesem Jahr erhalten wir im Mittelteil ein neues Dach. Damit wird endlich der letzte Flachdachabschnitt durch ein Satteldach ersetzt.

Zurück zum Seiteninhalt